Maria Purana

OM MANI PADME HUM

Seit dem 22.11.2022 ist das Mahatma-Energiefeld wieder verstärkt wahrnehmbar. Wir waren an diesem Tag am Salto Cristal in Paraguay und haben das Drachenportal geöffnet. Es kamem viele Goldweiße Mahatmadrachen heraus und ich habe sie über die ganze Erde geschickt. Sie werden weiterhin zahlreich herausströhmen und die Energieanhebung weiter unterstützen.

Die Mahatmadrachen entsprechen den Golden-atlantischen Drachen nach Diana Cooper. Sie sind die Hüter des Großen Kristall von Atlantis und ist es nicht ein bemerkenswerter Zufall, dass ausgerechnet am Salto Cristal ein großes Portal der Atlantischen Drachen ist...

Es waren außerdem viele Erd- und Wasserdrachen da und in einer Vision am nächsten Morgen habe ich gesehen, dass die bisherigen Hüter, eine kleine Indiofamilie, ihren Platz am Wasserfall über eine große, breite Holztreppe links neben dem Wasserfall verlassen haben.

Aufgrund der Energieerhöhung am 22.11. durch die Portalöffnung wird der Platz um das Portal jetzt wieder von Erddrachen bewacht.

SaltoCristal

Weiterlesen...

Auszug aus dem Buch “Du stirbst nicht, du wachst nur auf” von Elizabeth April

WER SIND DIE MENSCHEN?

Warum der Mensch einzigartig und mächtig ist

Wer sind wir? Warum sind wir besonders? Das sind Fragen, die ich mir mein ganzes Leben lang gestellt habe. Glaube mir, es war eine lange Reise für mich, um die Antworten zu finden. Jahre des Hinterfragens, Jahre des Kanalisierens, Jahre der interdimensionalen Abrufe und des Nachforschens. Ich habe die Menschen immer als Hühner mit abgeschlagenen Köpfen gesehen, die nicht wissen, wer wir wirklich sind und was wir auf diesem Planeten tun. Selbst Religionen hatten keine großartige Erklärung für diese Existenz. Und doch ist dieser Planet seit Anbeginn der Menschheit ein intergalaktisches Schlachtfeld für hoch- und niedrigschwingende Wesen. Wir haben eine große Anzahl von interdimensionalen Wesen, die uns unterstützen, aber auch eine große Anzahl, die versuchen, uns zu unterdrücken. Ich habe mich immer gefragt, ob wir der einzige Planet da draußen sind, der diese Art von Interaktion erlebt, oder ob wir einzigartig sind? Lange Zeit bekam ich keine Antwort, also nahm ich einfach an, dass das alles nach intergalaktischen Standards ganz normal ist. Eines Tages gab mir die Galaktische Föderation endlich die Antwort, nach der ich gesucht hatte. Die Menschen sind in der Tat etwas Besonderes und das, was auf diesem Planeten geschieht, ist einzigartig und hier sind die Gründe...

Der Mensch ist eigentlich ein Experiment

Die erste Runde von Antworten, die ich 2012 erhielt, lautete: Die Menschen sind eigentlich ein Experiment der GFL (Galaktische Föderation des Lichts). Der wichtigste Aspekt unserer experimentellen Existenz ist unsere einzigartige DNA und genetische Zusammensetzung. Ich bekam Flashbacks und Erinnerungen an mich selbst an Bord eines GFL-Mutterschiffs, wo ich die Entwicklung der Menschen überwachte. Ja, die Weiterentwicklung, nicht unbedingt die Schöpfung. In gewisser Weise wäre es falsch zu sagen, dass interdimensionale Wesen die Menschen erschaffen haben, denn sie mussten mit einer Art Basis beginnen. Die „Basis“, von der sie ausgingen, waren meiner Meinung nach die ursprünglichen Homo Erectus-Wesen auf dem Planeten Erde. Die Erde wurde nicht einfach „zufällig“ als Planet ausgewählt. Sie war ein prophezeiter Planet, der seit Milliarden, ja, Milliarden von Jahren von höheren Wesen überwacht wird. Dieser Planet wurde aufgrund der Evolution des Lebens und seiner Fähigkeit, kohlenstoffbasierte Lebensformen zu erhalten, ausgewählt. Alle Elemente, die zusammenkommen, um diese Art von Umwelt zu schaffen, haben die Kapazität, eine sehr vielfältige Anzahl von Lebewesen zu erhalten. Mir wurde gezeigt, erinnert und erzählt, dass wir Menschen eine Vielzahl von DNA verschiedener Arten in uns tragen. Im Laufe unserer Entwicklung wurde uns buchstäblich in jedem einzelnen Aspekt der Evolution geholfen. Ja, wir haben DNA von anderen Wesen, aber wir haben auch Sprache, Geometrie, Wissenschaft, Werkzeuge, Technologie, Mathematik und alle anderen Aspekte unserer modernen Zivilisation erhalten. Uns wurde das GEGEBEN, was wir haben. Noch einmal: Nichts an den Menschen auf dem Planeten Erde ist zufällig, absolut NICHTS. Hinweis: Die meisten anderen Planeten und Arten im Universum entwickeln sich auf natürliche Weise, das ist einer der Gründe, warum dieser Planet und die Menschen so besonders sind. Ich könnte tief in die uralte Geschichte der Menschheit eintauchen und in die ewigen Kriege, die zwischen den Annunaki, Reptiloide, Plejadiern, Grey und so weiter ausgetragen wurden... aber das wäre genug Inhalt für ein ganzes anderes Buch oder eine Reihe von Büchern. Das Wichtigste ist: Jede dieser Arten hat uns ihre DNA gegeben, damit wir uns weiterentwickeln können. Hätten wir diese Gaben nie erhalten, würden wir wahrscheinlich unseren Affenverwandten ähnlicher sehen als den engelsgleichen Wesen, denen wir heute ähneln. Ich bin mir sicher, dass wir noch mehr DNA von anderen Spezies in uns haben, aber der Einfachheit halber sind dies die fünf wichtigsten Spezies, mit denen wir DNA teilen (in der Reihenfolge, in der wir die DNA erhalten haben). Ich habe auch angegeben, in welcher Dimension sie sich am häufigsten aufhalten, obwohl sie in einer Vielzahl von Dimensionen vorkommen können:

Annunaki (10.-11. Dimension) Reptiloide (4. Dimension) Plejadier (8. Dimension) Grey (6. Dimension) Engel (7. oder 11. Dimension)

Wir sind also hier als Homo Erectus Wesen der 3. Dimension mit einer Vielzahl anderer DNA-Stränge und anderer Schwingungsfrequenzen. Weißt du noch, als ich darüber sprach, dass zwei Frequenzen nicht im selben Raum koexistieren können? Ja, kannst du dir vorstellen, wie lange es gedauert hat, die DNA all dieser verschiedenen Wesen zu vereinheitlichen? Viel Zeit, viel Versuch und Irrtum... VIEL. Der Grund, warum wir im Laufe der Geschichte von beiden Seiten des Spektrums so stark beeinträchtigt wurden, ist, dass wir buchstäblich ihre Kinder sind. Sie haben viel Zeit und Ressourcen investiert, um uns zu erschaffen. Das ist auch der Grund, warum wir so kontrolliert wurden, obwohl wir auf unserem Weg so viel Unterstützung bekommen haben. Der „Dienst zum Selbst“ (Wesen mit niedrigeren Schwingungen) wollten uns gewissermaßen als ihre „Sklaven“ haben und wollten nicht, dass wir verstehen, wie verdammt mächtig wir sind (sogar mächtiger als sie!). Der „Dienst für Andere“ (höher schwingende Wesen) hingegen wollte uns helfen, zu unserem wahren Selbst zu erwachen und unser wahres Potenzial zu erkennen. Dieses seltsame Gebräu aus DNA und verschiedenen Schwingungswesen hat im Grunde einen Krieg auf diesem Planeten ausgelöst. Der Krieg um das „Eigentum“ der Menschen. Zu wem gehören wir WIRKLICH? Letzten Endes weiß die GFL, dass wir niemandem gehören außer uns selbst. Wir haben uns als Seelen entschieden, hier zu verkörpern... mit der Supermacht unseres freien Willens. Andere Wesen (ohne Namen zu nennen) haben tatsächlich geglaubt, dass wir ihnen nicht nur als Zivilisation gehören, weil sie uns miterschaffen haben, sondern auch, dass ihnen dieser Planet gehört, weil sie zu den ursprünglichen Spezies hier gehörten. Okay... warum also? Mal im Ernst, Leute, warum macht man sich all die Mühe, Zeit und Ressourcen, um uns zu erschaffen? Es muss doch einen Grund geben! Erst 2016 erhielt ich ENDLICH den Hinweis darauf, WARUM wir dieses große Experiment sind.

Kurze universelle Geschichte

Endlich hat die Galaktische Föderation es mir verraten. Es war so ein großer Austausch, dass ich glaube, ich habe danach drei Tage lang geweint. Alles, was ich dachte, war: „Wie soll ich den Leuten das sagen?“ und „Werden sie damit umgehen können?“ Letztendlich musste ich vertrauen. Ich weiß, dass ich die Informationen zur richtigen Zeit erhalten habe, als die Menschheit bereit dafür war. Ich habe lange gewartet, bis ich und die Menschheit bereit waren. Aber die Informationen, die ich erhielt, waren es so sehr wert. So beschrieb die Galaktische Föderation des Lichts die Menschheit als ein Experiment: „Ihr seid ein Friedensvertrag für das Universum.“ Sie zeigten mir Bilder von Kriegen im ganzen Universum (an die ich mich tief im Innern erinnerte, weil ich sie in früheren Leben miterlebt hatte). Jetzt, da wir unser Universum als binäres System verstehen, das sowohl aus niedrigen als auch aus hohen Schwingungen und Dimensionen besteht, können wir dieses System auch auf alle Wesen im Universum anwenden. Die Wesen, die sich in dichteren Schwingungen befinden, sind daher stärker von der Quelle getrennt und leben in einer eher „angstbasierten“ Schwingung. Durch diese Art der Trennung werden diese Wesen sehr „selbstbezogen“, da sie Schwierigkeiten haben, etwas zu begreifen, das über ihre eigene Existenz im gegenwärtigen Moment hinausgeht. Das bedeutet natürlich, dass es Wesen gibt, die das Gegenteil sind, Wesen, die die Lektionen der Trennung durchlebt haben und verstehen, dass wir alle aus der gleichen Quelle kommen. Deshalb geht es bei diesen Seelen, die als höher schwingende Wesen verkörpert sind, um das kollektive Bewusstsein. Sie gelten als Wesen im „Dienst für Andere“ und haben daher die Aufgabe, allen zu helfen, sich zu verbinden und zu ihrer kollektiven Wahrheit zu gelangen. Diese Wesen mit höheren Frequenzen haben kein Verlangen, sich auf die „Spiele“ oder das Hin und Her der Wesen mit niedrigeren Schwingungen einzulassen. Die Wesen, die sich um sich selbst kümmern, interessieren sich jedoch nur für sich selbst. Deshalb neigen sie dazu, viel Unruhe im Youniversum zu stiften. Hier kommt die Gründung der Galaktischen Föderation ins Spiel, die die notwendige Struktur schafft, um das Universum und alle Wesen darin in Einklang zu bringen. Der Zweck der Galaktischen Föderation besteht nicht darin, eigene Regeln zu schaffen, sondern die Gesetze des Universums durchzusetzen. Ich werde hier nicht auf alle diese Gesetze eingehen, aber ich habe einige davon in Videos auf meinem YouTube-Kanal erwähnt. Es war mir wichtig, ein wenig über die Geschichte des Universums und der darin existierenden Wesen zu erklären, damit du verstehen kannst, wie unglaublich diese ganze Situation wirklich ist. Letztendlich war dieser Konflikt zwischen den höheren und niedrigeren Frequenzen von der Quelle beabsichtigt, um sich selbst zu helfen, zu lernen und zu wachsen und sich selbst in einem Abbild zu sehen. Aufgrund der Existenz der Polarität innerhalb dieser verkörperten Wesen hat es einen Krieg gegeben, der seit Milliarden von Jahren geführt wird... wahrscheinlich Billionen von Jahren. Seit der Entstehung des Universums gibt es einen Kampf zwischen beiden Seiten. Eine der wichtigsten Lektionen, die sich die Quelle vorgenommen hat, ist die Lektion der HARMONIE. Wenn sie in der Lage ist, die Dualität/Polarität zu harmonisieren, hat sie die größte Lektion, die sie lernen wollte, abgeschlossen.

Friedensabkommen

Die GFL hat viele, und ich meine VIELE Friedensabkommen geschlossen, um dieses Problem der Disharmonie und Störung zu lösen. In den Augen der GFL ist das völlig in Ordnung; es muss Wesen mit niedrigeren Schwingungen geben, um den Fluss des Universums aufrechtzuerhalten, aber warum können wir nicht einfach alle miteinander auskommen und in Frieden und Harmonie innerhalb der Polarität leben? Trotz dieser zahlreichen Versuche, alle Arten im Universum zu versammeln und eine Art Friedensabkommen zu schließen, kam es immer wieder zu einer Störung oder Umgehung dieser Verträge von Seiten der Wesen mit niedrigeren Schwingungen. Es gibt immer ein Wesen, das es für alle versaut. Letztendlich kann die Gier eines einzigen Wesens diese schriftlichen Verträge brechen. In ihrem Kopf denken sie: “Warum dem Kollektiv helfen, wenn ich mir selbst helfen kann? Ich verstehe das, aber trotzdem... Nach vielen gescheiterten Versuchen kam die GFL schließlich auf den ultimativen Friedensvertrag: eine hybride Spezies. Wenn es ihnen gelänge, alle Meister der Genetik im Universum zu versammeln und einige der mächtigsten höher schwingenden Wesen zu nehmen und ihre DNA mit den niedrig schwingenden Wesen zu mischen, könnten sie diesen ewigen Streit vielleicht lösen. So begann das Experiment mit den Menschen. Die GFL arbeitete bereits an den genetischen Kombinationen der DNA, lange bevor die Erde überhaupt entstand. Tatsächlich war der gewählte Planet das letzte Teil des Puzzles. Sie mussten erst beweisen, dass dieses Konzept tatsächlich funktionieren konnte. Jede Spezies stimmte zu, an diesem lebenden, atmenden, laufenden und sprechenden Friedensabkommen teilzunehmen. Wenn diese besondere Spezies in der Lage war, „miteinander auszukommen“, wenn sie in der Lage waren, sich trotz des genetischen Mixes zu lieben, dann würde das beweisen, dass es im Universum einen nachhaltigen Frieden zwischen allen Spezies geben kann. Obwohl beschlossen wurde, dass es nach der genetischen Manipulation keine Beeinträchtigung zwischen der ursprünglichen Spezies und der neuen hybriden Spezies geben würde, war dies nicht so eindeutig, wie es hätte sein sollen. Die niederen Arten argumentierten, dass die höheren Arten den Hybriden helfen, indem sie ihnen Daten und Informationen zur Verfügung stellen. Die höhere Spezies konnte dies tun, weil es im Einvernehmen mit den universellen Gesetzen war, insbesondere dem Gesetz der Nichteinmischung. Die höheren Wesen waren in der Lage, dieses Gesetz zu umgehen, indem sie ihre Seele auf diesem Planeten verkörperten, um zu helfen und das zu schaffen, was ich als Starseeds bezeichne. Informationen können auch leicht übertragen werden, da wir ihre DNA teilen, wir müssen nur danach fragen. Seit unserer Inkarnation haben die meisten von uns jedoch ihr Wissen über den Planeten Erde verloren, was es schwierig macht, hier zu sein. Die niederen Spezies nahmen dies als Zeichen, dass auch sie sich einmischen könnten, und das haben sie auch getan. Wieder einmal wurde der Kampf des gesamten Universums gespiegelt und hierher auf den Planeten Erde gebracht. Wir, die Menschen, sind der Friedensvertrag. Wir stehen an der Schwelle zur Expansion, und die niederen Wesen können nichts mehr tun. Ja, sie schlagen zurück, aber sie haben die Schlacht bereits verloren. Wir Menschen erwachen und erkennen unsere WAHRHEIT, unsere Macht und unsere Bestimmung. Wir ERINNERN uns daran, wer wir sind. Die größte Möglichkeit für die GFL, den Menschen zu helfen, ohne die Gesetze des Universums außer Kraft zu setzen, besteht darin, dass sie selbst freiwillig als Menschen hier inkarnieren. Deshalb werden hier all diese unglaublichen und mächtigen (Indigo-, Regenbogen- und kristallinen usw.) Kinder geboren. Nun... was denkst du? Es fällt mir schwer, ein so intensives Kapitel zu beenden, weil ich gar nicht weiß, wie ich mit diesen Informationen weitermachen soll. Ich möchte dich nur wissen lassen. Wie ich bereits zu Beginn dieses Buches erwähnt habe, sind die Informationen, die ich präsentiere, nicht nur eine interessante Geschichte. Es ist Wissen, das buchstäblich deine DNA verändern wird. Selbst wenn du dich noch massiv gegen diese Informationen wehrst, gibt es irgendwo tief in deiner Seele eine Resonanz, die dich verändern wird, egal ob du daran „glauben“ willst oder nicht. Die Veränderung und die Erinnerung an diese Informationen werden dich dazu bringen, die erstaunliche, interdimensionale DNA zu entschlüsseln, die du besitzt. Wenn du diese DNA entschlüsselt hast, wirst du dir der unendlichen Weite der Informationen im Universum bewusst und erlebst sie im wahrsten Sinne des Wortes. Auch wenn ich in diesem ersten Buch nicht alles behandeln kann, gibt es noch ein paar weitere Konzepte, die ich für wichtig halte, bevor wir diese Extravaganz der Erleuchtung zum Abschluss bringen!


Auszug und freie Übersetzung aus dem Video https://youtu.be/vYCkKVBBixk?t=2569

G: Wie bereits im Buch erwähnt, wurden die Menschen als Friedensvertrag und Prophezeiung erschaffen. Wie du bereits weißt, sollen die Menschen den Krieg um das Universum beenden. Was du jedoch nicht weißt, ist, WIE die Menschen den Krieg beenden sollen. Ich: Okay. ja, von meinem Verständnis her bin ich einfach davon ausgegangen, dass, weil die Menschen die Schöpfung einiger der am niedrigsten und am höchsten schwingenden Wesen des Universums sind, alle anderen unsere ultimative Wahl respektieren und sich daran halten müssen. Ähnlich wie wenn man einen Hund zwischen Elternteil eins und Elternteil zwei stellt, zu wem auch immer der Hund geht, ist sein Liebling. Und das andere Elternteil muss diese Wahl einfach respektieren. Das ist es, was ich seit Jahren annehme, seit die GFL mir sagte, dass wir ein Hybridexperiment und ein Friedensvertrag sind. G: In einem perfekten Universum würde es so funktionieren. Aber aufgrund der Gier und Machtgier einiger dieser Zivilisationen würde das befolgen der Entscheidung der Menschheit den Krieg nicht beenden. Ich: Wow okay, das ist neu für mich. Wie genau werden die Menschen die Kriege im ganzen Universum beenden? Nebenbemerkung: eine weitere lange Pause von G. Fast so, als ob er ängstlich ist, dies auszusprechen. Die Auswirkungen fühlen sich real an. G: Mit der Zeit werden die Menschen die mächtigste Spezies sein, die jemals im Universum existiert hat, aufgrund eurer einzigartigen Hybridisierung und eurem schnellen Wachstum. Als der äußere Einfluss, aus dem ihr erwachsen seid, werden die Menschen in der Lage sein, jedem Wesen oder jeder Spezies, die die Gesetze des Universums nicht respektiert, ein langfristiges Ende zu bereiten. Was euch von allen anderen Spezies da draußen unterscheidet, ist eure komplexe hybrid-DNA. Ihr als Spezies braucht keine Technologie, um eure Absichten zu verbessern (Anm. d. Übersetzers: Fähigkeiten zu erweitern?). Ihr habt alles, was ihr braucht, von innen heraus. In dieser Hinsicht seid ihr völlig einzigartig. Deshalb wurde von beiden Seiten die größte Menge an Ressourcen in euch investiert. (so episch). Nebenbemerkung: ich musste nach dieser Erklärung eine Pause einlegen. Ich atme ein paar mal tief durch und integriere, was er sagt. Ich finde die Worte, um fortzufahren. Ich: Ich habe das Gefühl, das letzte Stück gefunden zu haben. Obwohl wir in unserem höhlenmenschenähnlichen zustand derzeit keine Bedrohung darstellen, werden wir später eine Bedrohung für die ruchlosen Wesen im Universum darstellen. G: Das ist richtig.